The Peter and Gertrud Klopp Family Project

Reflections on Life, Family and Community

Tag Archives: 17. Seminar

Albert Schweitzer – Seminar #17

7

Wie Albert Schweitzer im Urwald ein Buch schrieb und eine Idee hatte

Nach dem Abendessen ging Albert Schweitzer immer in sein Arbeitszimmer und spielte etwas auf seinem Klavier. Er spielte am liebsten Werke von Johann Sebastian Bach. Das Klavier war für die heißen Tropen mit ihren vielen Schädlingen auf besondere Weise gebaut. Trotzdem haben Termiten, das sind weiße Ameisen, seine Inneneinrichtung zerfressen. Immer wieder musste es repariert werden. Alle kranken und gesunden Menschen und auch die Tiere im Urwald lauschten der schönen Musik, wenn Albert Schweitzer spielte. Danach setzte er sich an seinen Schreibtisch. Denn er schrieb neben seiner Arbeit als Arzt, Häuserbauer, Gärtner und „Bürgermeister” des Hospitaldorfes noch wissenschaftliche Bücher. In seinen Büchern wollte er den Menschen zeigen, was gut und was böse ist und wie sie gut handeln können. Als er so am Schreibtisch saß, lagen zu seinen Füßen eine kleine Antilope und eine Katze. Die Antilope schubberte ihr Näschen an Alberts Bein und die Katze sprang auf den Tisch und lief über das Papier, auf dem Albert schrieb. Das störte ihn natürlich und er schob sie weg, weil sie mit ihren Pfötchen die Tinte verwischte. Damals gab es nämlich noch keine Kugelschreiber und erst recht keine Computer. Man schrieb mit Federhalter und Tinte. Da schimpfte der Doktor mit der Katze und jagte sie vom Tisch. Doch sie sprang immer wieder hoch, tappelte hin und her, schnupperte am Tintenfass und kratzte sich hinter den Ohren. Da sagte Albert zu seinem Kätzchen: „Du hast einen dickeren Kopf als ich. Aber der Klügere gibt nach. Bleibe auf dem Tisch, aber lege dich hin und laufe nicht immer über mein Schreibpapier!” Die Katze schien das zu verstehen, legte sich auch wirklich brav hin und Albert kraulte sie mit der linken Hand ein wenig am Hals, während er mit der rechten Hand schrieb. Auf seinem Tisch brannte eine Öllampe, denn es gab am Anfang noch kein elektrisches Eicht in Lambarene. Draußen war es stockdunkel und man hörte im nahen Urwald die Insekten zirpen. Aus der Öllampe strömte ganz heiße Luft. Vom Licht angezogen, flogen Schmetterlinge und Käfer ins Zimmer und umschwärmten die Lampe. Da merkte Albert, dass sie sich an der heißen Lampe ihre Flügel verbrannten. So scheuchte er die Insekten aus seinem Zimmer und schloss die Fenster. Lieber saß er in der stickigen Luft, als dass er mit ansah, wie sich die Insekten verletzten.

Lange dachte Albert darüber nach, wie die Menschen zu anderen Menschen, aber auch zu den Tieren und Pflanzen, ja zu allem, was lebt, verhalten sollten. Denn alle wollen ja leben: Mein Freund, der Nachbar, der Hund, die Katze, der Regenwurm, der Marienkäfer, das Stiefmütterchen, die Butterblume, die Birke. Alles um mich herum will leben so wie auch ich leben will. Das muss man immer beachten. Eines Abends, als Albert Schweitzer mit einem Boot auf dem Ogowefluss zu einer kranken Frau fuhr, badeten dicke Nilpferde im Wasser und Albert erfreute sich an ihnen. Als er ihnen so zuschaute, kam ihm plötzlich eine ganz große Idee. Sie hieß: „Ehrfurcht vor dem Leben“. Das bedeutet, dass der Mensch Achtung, Bewunderung und Liebe zu allem zeigen soll, was lebt. Er soll keinem Lebewesen etwas Böses antun und ihm immer helfen, wenn es Hilfe braucht. Nun war er glücklich, denn er hatte endlich nach langem Nachdenken das richtige Wort gefunden zum Verhalten der Menschen gegenüber seiner Mitwelt.

 

Dave Bikes America

One man, two wheels, Pacific to Atlantic

Elizabeth Gauffreau

Fiction Author

euredurchlaucht

Bilder, Eindrücke und Blödeleien

Portraits of Wildflowers

Perspectives on Nature Photography

Vigilant Knight

Exploring the history!

GenTraveling

Collecting stories from family historians who are climbing their family trees and planning trips to where their ancestors actually lived!

Creative Huntress' Journey

Story, Photography, and Lifestyle

Educated Unemployed Indian

Trying to benefit from education & (a little) from unemployment!

tanja britton

Lives and writes at the foot of Pikes Peak

Applegate Genealogy

Helping others discover their roots

Poetry and Prose

From soul to soul

Little Fears

Tales of humour, whimsy and courgettes

DaleDucatte.com

"Pay attention to the world." -- Susan Sontag

Deepa Kadavakat

Celebrate the ordinary & beautiful self

Susan Rushton

Celebrating gardens, nature, photography and a creative life

Backyard Photographer

Spark creativity by capturing the world around you one photo at a time

PETER GRAARUP WESTERGAARD

Independent blog about literature, philosophy and society in words and images

Floresphotographic

Flower & Nature Photography.

The Hejhej blog

Another blog that you dont need

The Flowers of Art

In the kingdom of life, with the strokes of the brush, the bow and the pen, artists have sowed their hearts to contrive, fields rivalling in beauty the Garden of Eden.

The Timeless Treasure

A Sneak Peek of My Life !!!

Theresa J. Barker

literary & science fiction writer

Jupp Kappius

Zur Erinnerung an Josef "Jupp" Kappius

Calmgrove

Exploring the world of ideas through books

A Walk to Stressfree Life

be thankful for this blessed life!!!

Karolina Górska & Piotr Jurkiewicz

fotografia z naszej perspektywy

Melissa Blue Fine Art

Celebrating the Healing Beauty of Nature

Melissa Blue Fine Art

Celebrating the Healing Beauty of Nature

The Peter and Gertrud Klopp Family Project

Reflections on Life, Family and Community

The Back Road Chronicles

Curious soul...and it makes me wanna take the back roads!

MaritimeMac

Go Explore

Inspire me

Love, Relationship, Lifestyle, Purpose, Marriage & Family

Travelling around the world

Traveller, photography

Intrepid Venture

Exploring the realms of the arts, sciences and politics

Megha Bose

A peek into Megha's mind

natureliteratureculturejournal

This is a journal about the things that inspire me: a beautiful landscape, a good book, a fascinating museum.

Candid Chicana

Chicano Culture, Self-Development & More

Frank Solanki

If you want to be a hero well just follow me

Plants and Beyond

Green Plants Based Living and Gardening

Zimmerbitch

age is just a (biggish) number

Think Ahead

Des' Online Journal

witlessdatingafterfifty

Relationships reveal our hearts.

%d bloggers like this: