Albert Schweitzer – Seminar #5

Die Geschichte vom Juden Mausche

Eines Tages trieb ein alter Mann mit Sommersprossen im Gesicht und mit einem langen Bart einen Esel durch das Dorf. Der Esel zog einen kleinen Karren. Der Mann hieß Mausche. Er war Jude und ein Viehhändler aus dem Nachbardorf. Die Kinder fanden ihn etwas komisch mit seinem Bart, dem großen Hut. dem langen Mantel und seinem Esel. Deshalb lachten sie auch über ihn. Sie rannten hinter ihm her, hüpften um ihn herum, schnitten Grimassen, steckten die Zunge heraus und riefen immer „Mausche, Mausche, Mausche!“

Viele Leute schauten aus den Fenstern und lachten mit. Alle glaubten, dass der Jude Mausche nun böse wird und die Jungen verjagt. Doch der Jude Mausche blieb ganz ruhig, hielt seinen Esel an und schaute freundlich zu den ungezogenen Jungen. Er lächelte gütig, strich einem der Jungen über das Haar und ging dann weiter.

Albert hatte das beobachtet und den Juden Mausche nicht ausgelacht. Eigentlich tat er ihm sogar leid, denn er war ein guter Mensch und hatte es nicht verdient, ausgelacht zu werden. Albert fasste sich sogar ein Herz und lief dem Juden Mausche nach, bis er ihn erreicht hatte. Dann nahm er seine Hand und ging mit ihm gemeinsam weiter durch das Dorf. Die Leute wunderten sich nun sehr: Da ging der junge Christ Albert mit dem alten Juden Mausche Hand in Hand die Straße entlang. Nicht nur die Jungen, sondern auch die älteren Leute hörten nun auf zu lachen und einige schämten sich sogar, dass sie den alten, gütigen Mann nur wegen seines Aussehens ausgelacht hatten.

Schweitzer 5

14 comments

  1. taphian · November 12, 2018

    Eine sehr schöne und bewegende Geschichte, lieber Peter, gerade in den heutigen Zeiten, wo Antisemitismus wieder stärker wird. Liebe Grüße aus Hamburg, Mitza

    Liked by 2 people

  2. PlantsandBeyond · November 12, 2018

    Oh well – don’t know how to read German – but have a wonderful Monday , dear Peter 🌿

    Liked by 1 person

  3. Amy · November 12, 2018

    I am liking Albert Schweitzer more and more with every chapter. This one, of course, I found particularly painful to read. What year would this have been?

    Liked by 1 person

    • Amy · November 12, 2018

      Peter, I would like to recommend to my German classmates that they read these posts about Schweitzer, but I don’t see any way to search for the earlier posts. Are they categorized somewhere so that people can go back to the first ones? Thanks!

      Liked by 1 person

      • Peter Klopp · November 13, 2018

        Dear Amy, I just created a new page, where all the posts on Schweitzer can be viewed in chronological order. Go to the tab ‘German’ and after clicking it you will find the page right on top of the other choices.

        Liked by 1 person

      • Amy · November 13, 2018

        Great! Thank you! I will share it with my German classmates. I hope they enjoy them as much as I am.

        Liked by 1 person

      • Peter Klopp · November 14, 2018

        You are welcome, Amy!

        Liked by 1 person

    • Peter Klopp · November 13, 2018

      Assuming that little Albert was about 8 years old this must have happened in 1883.

      Liked by 1 person

      • Amy · November 13, 2018

        He was that young! What a smart and good boy. And sad to see the evidence of anti-Semitism back then. Not surprising, but still very sad.

        Liked by 1 person

  4. Stella, oh, Stella · November 12, 2018

    Courageous at an early age, that really took guts!

    Liked by 1 person

    • Peter Klopp · November 13, 2018

      Indeed! It seems to me that as a young boy Albert Schweitzer had all trappings of the great man he was going to become having compassion with all living things.

      Liked by 1 person

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.