Eine ergreifende Liebesgeschichte – 1. Teil

Anke Schubert schreibt über ihre Eltern

Eberhard Trampenau und Elisabeth Kegler

Familienzweig Kegler – Karte II a – III

Rühstädt, Quitzöbel 1953

Es war einmal – so beginnt auch dieses Märchen von einer großen Liebe, die 27 Jahre später nach vielen Höhen und Tiefen erloschen sein sollte – eine junge Lehrerin. Das war Elisabeth, die später unsere Mutter werden sollte. Sie zählte 20 Lenze und war ein sehr hübsches Mädchen. Eigentlich hatte sie ihre Lehrerausbildung noch gar nicht abgeschlossen, weil ihre lebensbejahende und offene Art es mit sich brachte, dass der Weg zum Ziel so manches Mal durch Umwege verlängert wurde. Nach ihrem Abitur hatte Elisabeth angefangen, in Potsdam Pädagogik und Deutsch zu studieren. Doch schon nach einem Jahr entschied sie sich, das Studium abzubrechen, denn eine unglückliche Liebe ließ es ihr unmöglich erscheinen, weiter in Potsdam zu bleiben.

View of the rebuilt Potsdam City Palace at night - Photo Credit: wikipedia.org
View of the rebuilt Potsdam City Palace at night – Photo Credit: wikipedia.org

Dieses Hindernis auf dem geradlinigen Weg zum Erreichen des Berufszieles hörte auf den Namen Jochen. Er war das, was man gemeinhin einen Herzensbrecher nennt, sah gut aus, war bei allen beliebt und hatte schließlich sein Interesse Elisabeth zugewandt, die ihr Glück zunächst gar nicht fassen konnte. Man traf sich häufiger, ging zusammen aus und Elisabeth war überaus zufrieden. Der junge Mann, immerhin schon 22-jährig, wollte sich aber schon nach kurzer Zeit nicht nur mit Händchenhalten und Abschiedsküsschen abfinden. So inszenierte er die perfekte Verführungssituation – eine Flasche Wein, Kerzenschein und leise Musik. Elisabeth fand das zwar wunderschön und sehr rührend, war aber trotzdem noch nicht zu dem bereit, was er sich erhoffte. Sie bat um Jochens Verständnis und um mehr Zeit. Beides war er aber nicht zu geben bereit. Verletzte männliche Eitelkeit und Egoismus ließen ihn vom feurigen Verführer zum beleidigten Macho werden, und um ihr zu beweisen, dass er keineswegs auf sie angewiesen war, tauchte er alsbald mit einer anderen Dame an seiner Seite in Potsdams Straßen auf. Elisabeth war darüber sehr unglücklich. Sie meinte, es nicht ertragen zu können, ihn und seine jeweiligen Bekanntschaften noch jahrelang sehen zu müssen und brach kurzerhand das Studium ab.

City Hall and Church at Perleberg - Photo Credit: wikipedia.org
City Hall and Church at Perleberg – Photo Credit: wikipedia.org

Das war damals wohl nicht ganz so tragisch – gemeint ist natürlich der Abbruch des Studiums, nicht dessen Ursache -, denn es gab für sie wie für viele andere junge Leute die Möglichkeit, schon als Lehrerin zu arbeiten und sich nebenbei durch Weiterbildungen auf die erste und später auf die zweite Lehrerprüfungen vorzubereiten. Also reiste Elisabeth von Potsdam nach Perleberg und ging zusammen mit einer Freundin zum Schulamt, um sich um eine Lehrerstelle zu bewerben. Der Schulrat hörte sich ihre Geschichte an, hatte ein gewisses Verständnis für ihre Situation und bot ihr an, nach Quitzöbel zu gehen, dort an der Schule ihre praktische Ausbildung zu vollenden und ein Jahr später, im Juli 1954, ihre staatliche Abschlussprüfung abzulegen. Elisabeth war überglücklich, als sie das Schulamt verließ. Nun sollte doch noch alles gut werden, und sie konnte ihr Berufsziel verwirklichen.

hurch of Legde_Quitzöbel - Photo Credit: wikipedia.org
Village Church of Legde-Quitzöbel – – – Photo Credit: wikipedia.org

Als ansonsten meist folgsame Tochter hatte sie es in diesem Fall aber leider versäumt, ihre Familie über diese nicht unwesentliche Abänderung ihres beruflichen Entwicklungsweges zu informieren. Just an diesem Tag hatte nun ihre Mutter Johanna, die ja auch Lehrerin war, dringende Erledigungen beim Schulamt zu machen und traf dort ihre Tochter, die gerade glücklich in Richtung ihres neuen Wirkungskreises aufbrechen wollte. Von Mutter Johanna zur Rede gestellt, beichtete Elisabeth alles. Johanna war äußerst aufgebracht und forderte, alles wieder rückgängig zu machen und nach Potsdam zurückzukehren, aber Elisabeth ließ sich nicht dazu überreden und fing ungeachtet des Protestes ihrer Mutter ihr neues Leben in Quitzöbel an.

Family Research German language contributions Germany guest post The Family Tree Project Writing

10 Comments Leave a comment

    • It is amazing what google translate and similar programs can do. I have German followers, who translate my English posts into German and then write comments in German. Thank you for your interest!

      Like

    • Hallo,Peter!
      Das Erste,was ich heute morgen gelesen habe,war diese (mich immer wieder so berührende)
      Erinnerung an unsere Eltern,die meine Schwester Anke so schön wiedergegeben hat.Anke ist ja dabei,unsere Familienchronik zu schreiben-und da werden so viele Erinnerungen wach-vieles trägt man immer in seinem Herzen-und es ist wunderbar,dass es so nun auch unsere Kinder lesen können.Denn für uns ist die Familie das,wofür es sich zu leben und aufzuopfern lohnt! Und das ist keinesfalls pathetisch
      gemeint!😊
      Cornelia aus Wien-es lohnt sich,weiterzulesen!😉👋
      Herzliche Grüsse!
      Edda

      Liked by 2 people

  1. Wunderbar…ich habe früher viele Bücher aus anderen,vergangenen Zeiten gelesen,diese Geschichte erinnerte mich sehr daran…ich bin schon neugierig ,wie es weiter geht ❤ der Macho wird noch einmal ins Spiel kommen ?Wahrscheinlich nicht.Jedenfalls Elisabeth hat sich richtig verhalten<3 ich wünsche das Allerbeste

    Liked by 1 person

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

corneliaweberphotography.wordpress.com

This photography blog is about art, passion, people and places

Amazing Tangled Grace

A blog about my spiritual journey in the Lord Jesus Christ.

To Live as Kate

A modest attempt to share my life with you as I try to find myself.

My Blog

Losing myself in reverie

Karen Painter

Historical Fiction Author

Denney Home Place

~ et mea Messis erit ~

Pure Glory

The heavens are telling the glory of God; and the firmament proclaims His handiwork. Psalms 19:1

Ellie's Blog

Personal Blog

John's Space .....

"Two roads diverged in a wood, and I— I took the one less traveled by, And that has made all the difference." The Road Not Taken, by Robert Frost

Simply Photography by Ileana Alberti

“I am not interested in shooting new things – I am interested to see things new.” Ernst Haas

shivashishspeaks

ALL U WANNA KNOW

Rainy Day Reflections

Reflections about life, photography and my attempts at creativity.

I Suck at Marriage

I wonder who doesn't suck at marriage on some level...

Escape a lifetime

inspired by new places, new people and new possibilities

Neysa Sanghavi

Pura Vida "Pure Life"

Stories

a part of Life

corneliaweberphotography.wordpress.com

This photography blog is about art, passion, people and places

Amazing Tangled Grace

A blog about my spiritual journey in the Lord Jesus Christ.

To Live as Kate

A modest attempt to share my life with you as I try to find myself.

My Blog

Losing myself in reverie

Karen Painter

Historical Fiction Author

Denney Home Place

~ et mea Messis erit ~

Pure Glory

The heavens are telling the glory of God; and the firmament proclaims His handiwork. Psalms 19:1

Ellie's Blog

Personal Blog

John's Space .....

"Two roads diverged in a wood, and I— I took the one less traveled by, And that has made all the difference." The Road Not Taken, by Robert Frost

Simply Photography by Ileana Alberti

“I am not interested in shooting new things – I am interested to see things new.” Ernst Haas

shivashishspeaks

ALL U WANNA KNOW

Rainy Day Reflections

Reflections about life, photography and my attempts at creativity.

I Suck at Marriage

I wonder who doesn't suck at marriage on some level...

Escape a lifetime

inspired by new places, new people and new possibilities

Neysa Sanghavi

Pura Vida "Pure Life"

Stories

a part of Life

Haley Bailey

Love. Beauty. Inspirations.

Zibaldone

Heap of Stories

Brotmanblog: A Family Journey

Adventures in Genealogy

HOPE

Love bears all things, believes all things, hopes all things, endures all things.

simonbowlerphotos

Welcome to Simons Blog where I like to share my favourite images with you

TheCagedBirdSings

The song of a heart can never be caged...

social underground

Life. Love. The Human Condition

Josephina-Creations

Idei creative, design, reciclare, bricolaj, inovare, arta, planificare urbana eco

Kids641

Family

Wings Of Poetry

Layers Of Life

Tom's Nature-up-close Photography and Mindfulness Blog

Mindfulness, Philosophy, Spirituality, Meditation, Awareness, Religion, Nature Photography

Scott's Place

Fact and Fiction

Untraveled Routes

Journey Begins..!!!

This Tiny Blue House

Frugal lifestyle & Parenting Blog

kaffeeundkekse

Alltagsrezepte und mehr

Blog about Mexico's Must Have Seen

Playa del Carmen, Tulum, Cancun, Riviera Maya, Cenotes, Sian Ka'an, Cozumel, Bacalar, Mahahual, Monterrey...

Glamorous Without The Guilt

To accomplish great things we must dream as well as act

Wandering Iris

Wandering through life, getting better every day.

Art Expedition

a painter´s attempt to conquer the great white canvas

GERDA KAZAKOU

Eine lose Sammlung zur Dokumentation meiner Werke und Gedanken

Footloose Forever

Travel Diary of A Wandering Mind

Learn Fun Facts

An Archive of Curious Facts for the Curious

waldwolfblog

Lebenserinnerungen

Der Weg ist das Ziel

Via destinatum est .The journey is the destination .

Sartenada's photo blog / Blog de foto de Sartenada

Finland - photo stories from South to North

alzheimertagebuch

Tagebuch über meine Eltern

%d bloggers like this: